i'm just killing lately
Blütezeit

Ich war lange nicht mehr hier, war im Krankenhaus und unterwegs. Weg. Da und doch irgentwie weg. Ich werde ab heute wieder täglich posten. Meine Op wurde verschoben, weil ich am Dienstag zusammgebrochen bin.
- Endlich -
Morgens ist mir wieder schwindelig und schwarz vor Augen. Wie ich dieses Gefühl vermisst habe. Bin ich krank? Bin ich endlich krank genung um mir Hilfe holen zu dürfen? Innerlich bin ich am Ziel.
Äußerlich betrachtet noch lange nicht.
In genau zwei Wochen ist mein Abschlussball und meine ganze alte Klasse kommt nur für mich.

ER wird auch da sein. Nicht wegen mir, aber er wird mich sehen. Wird ihm auffallen, dass mein Bauch weg ist?
Kopfkino. Tausend Mal am Tag denk ich daran das er mich hübsch findet an dem Abend, sich ihn neugierig mache und Freunde nach mir ausfragt.
Gleich spielt Deutschland und ich werde mit den "Freunden" feiern gehen. Trinken, lachen und innerlich zerbrechen..

18.6.10 13:02


mit den Sorgen Huckepack gen Sonne

Ich hänge gerade zwischen Dusche und Latop. Bildlich spiegelt das mein ganzes Durcheinander momentan gut wieder. Heute Nacht hab ich auf einer Gartenstuhlauflage verbracht.
- Direkt vorm Klo -
Ich bin wieder bei 62 Kilo und bis nächsten Freitag müssen es noch die 59 werden.
Ich merke das mir es deutlich besser geht. Innerlich. Das ist auch das, was mich gerade hält. Es ist zwar nur ein Halt, der mich kurz über der Wasseroberfläche hält; mehr hab ich aber auch nicht erwartet.

bei leichte depressiven Störungen


Zu wissen das der Hunger langsam stirbt ist das schönste Gefühl. Heute Morgen kam nach dem Weg zum Fenster auch gleich wieder ein Zusammenbruch. Ach, es ist so schön
21.6.10 15:14


gewonnen

Die Wochenration Hippgläschen hat diesmal gereicht und haut genau hin. Ich hoffe das ich es bis Sonntag aushalten. Sonntag will ich endlich auch mal wieder laufen gehen, obwohl das noch reichlich schwierig sein wird, weil die Fäden noch drin sind. Das krumme Bild das ich dann abgeben würde wäre zu beschämend, also geh ich nachts joggen. Da es ja so verdammt früh hell wird muss ich wohl um 3 aufstehen. Ein bisschen Unmut ist da, aber was soll's. Ich hab schon langsam Poschmerzen, weil ich 5 Stunden am Tag auf meinem neuen () Heimtrainer hocke und mich totradel. Für mich selbst habe ich entschieden nicht mehr zu diesen dämlichen Sitzungen zu gehen. Ich weiß selbst was ich essen kann. Zu viel Konfrontation.

Mit meinem Freund ist übrigens Schluss, ich hab es nicht mehr ausgehalten. Einerseits tut es mir wirklich im Herzen weh, auch weil er mich nicht mehr sehen will. Andererseits nimmt es so eine unglaubliche Last von mir. Die ganzen Verpflichtungen und die Tatsache, das wir einfach miteinander schlafen müssen hat mir ehrlich die Luft genommen. Luft, die ohnehin rah geworden ist. Jeder einzelne Atemzug hat in letzter Zeit geschmerzt. Schmerzen, die mich innerlich umbringen zu wollen schienen.


24.6.10 12:45


BUM

Mein Bauch platzt gleich, obwohl es nur ein kleines Hippgläschen war und mein Bauch soweit eigentlich leer ist. Denn die letzte Nacht hab ich wieder im Badezimmer verbracht. Heute Morgen waren noch drei Stunden Gartenarbeit und 'ne halbe Stunde Joggen drin.
Jetzt bin ich so ziehmlich fertig mit der Welt, der Kreislauf macht nicht mehr mit. Der Hunger ist wie weggespült, es lebt sich gut
25.6.10 14:21


Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de